Deutsche Kanu-Marathon Meisterschaften in Kassel – Wölke Brüder sichern sich im K2 die EM-Qualifikation

Im K1 konnte Robin Nigbur bei seiner „Jungfernfahrt“ gleich den 7.Platz erreichen

Für drei LK-Athleten des Kanu-Club Friedrichsfeld war es in Kassel ein spannendes Pfingstwochenende. Dort fanden die Deutschen Kanu-Marathonmeisterschaften statt. Beim Kanumarathon müssen die Herren in der Leistungsklasse, also auch die drei KCF-Sportler, 6 Runden von je ca. 5,5 KM paddeln.  Dabei müssen die Kanuten auch 6 Portagen überwinden, wo sie im flachen Wasser, bei annähernd „volle“  Fahrt aussteigen und mit ihrem Boot eine festgelegte Strecke von 150 Meter erlaufen müssen ,um dann wieder mit einer brisanten Technik ins Kajak einzusteigen um weiter paddeln zu können.

Weiterlesen

Drachenbootregatta 2016 ein Eismärchen

Bei gefühlten 3 Grad Temperatur startete der Pfingstmorgen. Nach fast zwei hochsommerlichen Wochen schlugen die Eisheiligen  mal wieder mit sehr frischen Wind bei niedrigen Temperaturen zu. Das ließ allerdings keine der angetretenen 18 Mannschaften zögern in den insgesamt 28 Rennen alles zu geben.

So konnten Rennen in der FunSport Klasse und bei den Damen nur mit einem Fotofinish entschieden werden.

Weiterlesen

Dreimal Gold für den KC Friedrichsfeld in Datteln

KCF Staffel siegte bei sonnigem Wetter.

Die beiden KCF Trainer „Leppi“ Fengels und Werner Emde nahmen zur diesjährigen Regatta in Datteln 15 aktive Kanuten mit. Diese gläntzten in allen Altersklassen. Am Samstag standen die Kurzstrecken von 125 m und 200 m auf dem Programm. Sowie die Schülerspiele für die Nachwuchskanuten. Sie mussten an diesem Tag 1000 Meter paddeln, einen Parcour durchfahren und 1000 Meter laufen, was bei dieser Hitze eine große Herausforderung für die „Kleinen“ war. Diese meisterten die Herausforungen mit bravour.
Allen voran die Kleinste des Teams Lotte Liwowski, die in ihrer AK 9 sich den ersten Platz sicherte. Auch Jona Höing lieferte ab und sicherte sich Platz 3. Alle anderen Plazierungen für den KCF bei den Schülerspielen waren wie folgt:
Paul Höfer 5.Platz (Ak 10), Nils Fuchs 17. Platz (Ak 11), Rieke Kliche 9.Platz (Ak 11), Liv Grete Liwowski 12. Platz (Ak 11) und Insa Hülsedonk 13. Platz (Ak 11).IMG-20160511-WA0001

Auf den Sprintstrecken über 125 und 200 Meter holte sich Robin Nigbur doppelt Silber in der Leistungsklasse. Marcel Twardowski sicherte sich Platz 4 und 5 auf den Distanzen.
Nigbur und Twardowski fuhren zusammen Platz 1 im K2 über 200 Meter ein.
Der Höhepunkt des Tages war die KCF 4×200 Meter Staffel mit Kanuten aus vier unterschiedlichen Alterklassen. Hier starteten Simon Weiß (Schüler A), Till Sütel (Jugend), Marcel Twardowski (Junior) und Robin Nigbur (Leistungsklasse). Es war bis zum Ende ein spannendes Rennen mit einem guten Ende und damit Gold für den Kanu-Club Friedrichsfeld.
Am Sonntag standen dann die 500 Meter für die Sportler an.
Hier waren die Highlights die zwei Vierer der „Kleinen“. Der Mädchen-Vierer mit Linn Sütel, Rieke Kliche, Liv Grete Liwowski und Insa Hülsedonk holten Silber und der Jungen-Vierer mit Paul Höfer, Nils Fuchs, Jona Höing und Mathis Staufermann holten Bronze.
Im K1 überzeugte Linn Sütel und Robin Nigbur. Linn Sütel holte Bronze und Nigbur Gold über 500 Meter. Im K2 der Leistungsklasse über diese Distanz konnten Nigbur und Twardowski wieder Platz 1 einfahren.
Alles in allem war dies ein sehr erfolgreiches Wochenende und die Trainer waren sehr zufrieden mit den Leistungen aller Sportler.

KC Friedrichsfeld bei der Internationalen Kanu-Frühjahrsregatta

offenen Landeslangstreckenmeisterschaften von NRW und Nationalmannschaftscup vom 22.04.2016 bis 24.04.2016

Der Baldeneysee, Heimstätte der KG Essen, war am vergangenen Wochenende die erste große  Herausforderung der Friedrichsfelder Kanuten. Das Essener Gewässer ist bekannt dafür, daß zu dieser Jahreszeit mit allen Wetterbedingungen gerechnet werden muss. Die Cracks des KC Friedrichsfeld nahmen somit auch die gesamte Jugend des Vereins mit, damit sie für die nächsten Regatten gut vorbereitet sind.   Weiterlesen

Sicherheitsschulung am 23. April 2016 beim Kanu-Club Friedrichsfeld e.V.

Liebe Kanufreunde,

wir laden ein zur o.g. Präventionsveranstaltung um 10.oo Uhr beim KC Friedrichsfeld, Gehrstraße 25, 46562 Friedrichsfeld.

Die Veranstaltung umfasst 2 Teile …

  • Verhalten von Kanuten auf Gewässern mit Großschifffahrt (Kriminalhauptkommissar Thomas Vetter)
  •  Was passiert wenn? versicherungstechnische Probleme bei Unfällen auf Großschifffahrtsstraßen (Havariekommissar Carsten Beese von der Firma Petermann GmbH)

 Die Schulung dauert ca. 3 Stunden

 Wer Interesse hat an dieser Veranstaltung teilzunehmen, möge sich bitte bis zum 16.April 2016 bei Rüdiger Schürken, ruediger.schuerken@freenet.de anmelden.

Mit sportlichen Grüßen

Bezirk 7 Niederrhein

Kanuverband NRW

Starker Saison-Auftakt des Kanu-Club Friedrichsfeld beim Bezirkswaldlauf in Duisburg-Wedau!

Von 19 Startern erreichten 11 einen Podiumsplatz! Eine Besonderheit dabei:

Alle 4 Teilnehmer der Familie Sütel wurden 1.: Ida (AK7,) Linn (AK12), Till(AK16) und Jonas(AK17) Außerdem gewannen Jonas Köpke (AK9) und Eric Fengels in der Leistungsklasse Ihre Rennen.

IMG-20160315-WA0007k

Auch die 2. Plätze waren Familiensache: Mathis Höing (AK7) und Jona Höing (AK12), deren Vater Andreas wurde 3. in der Leistungsklasse.

Weitere Bronzemedaillen gingen an Lutz Cappell (AK12) und Dieter Schürmann beim Volkslauf.

Im nächsten Jahr findet der Bezirkswaldlauf in Friedrichsfeld statt! Diese Traditionelle Veranstaltung wird von allen Kanu-Sparten besucht – also ein Treffen von Renn- und Wanderpaddlern, Drachenbootlern etc.

Es wäre schön, wenn beim nächsten Mal noch mehr Friedrichsfelder Teilnehmer, auch aus den Reihen der Wanderpaddler und Drachenbootfahrer, dabei wären!