Kinderferientage am Kanuclub Friedrichsfeld

Insgesamt 12 Mädchen und Jungen aus Voerde nahmen an der Kinderferienaktion des Kanuclubs in Friedrichsfeld teil. Nach einer kurzen Einweisung durch die Trainer am Morgen ging es dann auch relativ zügig mit den kippsicheren Polobooten auf´s Wasser. Hier konnten einige Kids zum ersten Mal Erfahrungen im Kanufahren sammeln, andere nahmen schon zum zweiten Mal an der Ferienaktion teil. Unterstützt wurden die Trainer von ein paar Schülerinnen und Schülern des Kanuclubs, die auch für die nötige Sicherheit beim Vorbeifahren eines Schiffes sorgten. Die Eltern der Kanujugend bereiteten einen Mittagssnack und Kuchen zu, damit sich alle nach der ersten Paddeleinheit stärken konnten. Nach ein paar Ballspielen ging es erneut auf den Wesel-Datteln-Kanal zum Paddeln. Da der Wettergott für die Kanuten bestes Wetter bescherte, sprangen einige Kids auch ins Wasser. Zum krönenden Abschluss durften alle zusammen das Drachenbootfahren ausprobieren. Dabei lernten die Kids das synchrone Paddeln und den Grußruf der Drachenbootfahrer kennen und konnten an der Schiffshalle das Echo der Drachenboottrommel hören. Als Andenken bekam jedes Kind ein Foto von sich im Kanu mit nach Hause.

Kinderferien-Tage beim Kanuclub Friedrichsfeld

Jedes Jahr in den Sommerferien besuchen bis zu 20 Kinder den Kanuclub Friedrichsfeld.

Seit Jahren kommt unser Verein neben anderen Vereinen dem Aufruf der Stadt Voerde nach, um Kindern aus der Region die eventuell nicht in den Urlaub fahren können, die Möglichkeit zu geben sich innerhalb der Ferien die Zeit zu vertreiben um sich sportlich zu betätigen. Am Sonntag den 5.07.2015 um 15 Uhr war es dann wieder soweit, fünfzehn Kinder hatten die Möglichk20150705_163845keit zum einen mit dem neuen Drachenboot des KC Friedrichsfeld, es den Rennmannschaften dieses Sports nachzueifern. Zum anderen standen auch eine große Zahl an Wanderbooten sowie Poloboote zur Verfügung um selbst einmal zu erkennen wie es ist, wenn man alleine im Boot sitzt. Denn hier ist Geschicklichkeit und Koordinationsvermögen von Nöten welches allerdings für die junge Truppe am Sonntag kein Problem darstellte. Auch als drei Schiffe den Standort des Kanuclubs passierten, machten die Kinder eine gute Figur, sie waren nicht allein auf dem Wasser, sondern freiwillige junge Helfer aus der Kanu -Rennmannschaft standen mit Rat und Tat zur Seite und rundeten das Bild auf dem Wasser ab. Für Stärkung während der Veranstaltung war bestens gesorgt, allerdings musste nach drei Stunden die Aktion abrupt abgebrochen werden, denn ein plötzlich einsetzender Sturm machte ein gemütliches Ausklingen mit der Elternschaft zunichte. Auf alle Fälle hatten die Kinder viel Spaß an der Sache und im nächsten gibt es einen neuen Anlauf.