Landesmeisterschaften NRW 2019 oder auch Westdeutsche Meisterschaften im Kanu Rennsport auf der Regattabahn Duisburg vom 05-07.07.2019

Die Regattabahn Duisburg gehört zu den Topstrecken in der Welt und ist das Wohnzimmer des Kanu-Rennsports.

Hier qualifizieren sie die Athleten für die Deutschen Meisterschaften in Brandenburg. Ab Jugend werden die einzelnen qualifizierten Kanuten in den NRW-Boote eingesetzt (Renngemeinschaften ) Auch unser Team war dabei:

WDM 2019 Teilnehmer mit Platzierungen und Titeln

Insgesamt  sicherten wir uns 10 X Landesmeisterschafts Gold, 8 X Silber und 7 X Bronze

Robin Nigbur mit 4 Titeln und 2 Silber und 1 Bronzemedallie erfolgreichster Kanute

Gold

K1 Herren LK 500m

K2 Herren LK 500m mit Florian Wölke

K4 Herren LK 500m mit Lutz Liwowski, Ron Gerecke und Florian Wölke

K2 Herren LK 5000m! Mit Florian Wölke

Silber

K1 Herren 200m

K2 Herren 200m mit Ron Gerecke

Bronze

K1 Herren 1000m

Mia Florkowski und Liv-Grete Liwowski mit jeweils 3 Titeln einer Silbermedaille erfolgreichste Kanutinnen

Gold

K2 weibl Schüler A 500m mit Liv-Grete Liwowski

K4 weibl Schüler A 500 m mit Liv-Grete Liwowski, Insa Hülsdonk und Rieke Kliche

K4 weibl Schüler A 2000m mit s.o.

Silber

K1 weibl Schüler A 500m Mia Florkowski

KMK AK 14 Liv-Grete Liwowski

die weiteren Landesmeistertitel sicherten sich:

 K1 männl. Schüler A 500m Nils Lasse Fuchs

K4  weibl Schüler B 500m Lotte Liwowski, Jona Schneider, Rianne Heck und Mathilda Bertaggia

K4 Weibl Schüler B 2000m s.o.

die weiteren Silberplätze:

K1 weibl.Schüler B 500m Rianne Heck

K2 weibl.Schüler B 500m Lotte Liwowski und Jona Schneider

K2 männl. Schüler A 2000m Nils Fuchs und Jonas Köpke

zur Bronze reichte es u.a. beim:

K2 männl. Schüler A 500m Nils Fuchs und Jonas Köpke

K2 männl. Schüler B 2000m Luis Weltgen und Joel Schwark

K2 männl. Jugend 5000m Nicolai Weltgen und Mathis Stauvermann

Hier alle Platzierungen:

Platz 4          K1 Herren Lk1 500m Florian Wölke

Platz 4          K1 weibl. Jugend 500m Lisa Köpke

Platz 4          K2 Schülerrinnen B 500m Rianne Heck – Mathilda Bertaggia

Platz 4          K2 weibl. Jugend 500m Lisa Köpke – Linn Süttel

Platz 4          K2 weibl. Jugend 500m Rieke Kliche – Insa Hülsdonk

Platz 4          KMK AK 12 Rianne Heck

Platz 4          KMK AK 14 Mia Florkowski

Platz 4          K1 weibl. Schüler B 500m Lotte Liwoski

Platz 5          KI weibl. Schüler A 500m Liv Liwowski

Platz 5          Schülerspiele AK 11 Mathilda Bertaggia

Platz 5          K2 weibl. Jugend 200m Linn Süttel – Lisa Köpke

Platz 6          K4 Schüler A 500m Jonas Köpke – Paul Höfer – Max Schwarm – Ben Biesen

Platz 6          K2 Schülerrinnen A 500 m Rike Kliche – Insa Hülsdonk

Platz 6          K1 Herren LK 1000m Florian Wölke

Platz 7          K2 Schüler A 2000m Ben Biesen – Max Schwark

Platz 7          K1 Herren LK 1000m Ron Gehreke

Platz 7          K1 weibl. Jugend 1000m Lisa Köpke

Platz 7          K1 weibl. Schüler B 500m Jona Schneider

Platz 7          KI weibl. Schüler A 500m Insa Hülsdonk

Platz 7          K2 männl. Jugend 500m Nicolei Weltgen – Mathis Stauvermann

Platz 7          KI Herren LK 200m Ron Nigbur

Platz 8          K2 männl. Schüler B 500m Luis Weltgen – Joel Schwark

Platz 8          K2 männl. Jugend 1000 m Nicolei Weltgen – Mathis Stauvermann

Platz 9          Schülerspiele AK 11 Joel Schwark

Platz 9          K1 männl. Jugend Nicolei Weltgen

Platz 10        KMK AK 12 Jona Schneider

Platz 10        KMK AK 13 Jonas Köpke

Platz 11        KMK AK 13 Max Schwark

Platz 12        KMK AK 14 Insa Hülsdonk

Platz 14        KMK AK 14 Rieke Kliche

Platz 16        KMK AK 13 Paul Höfer

Platz 27        KMK AK 13 Ben Biesen

KMK:

2. Platz Liv-Grete Liwowski AK 14 damit Silbermedaille

3. Platz Nils Lasse Fuchs AK14 damit Bronze

3.Platz Lotte Liwowski AK12 damit Bronze

4.Platz Rianne Heck AK12

4.Platz Mia Florkowski AK 13

10.Platz Jona Schneider AK12

10 Platz Jonas Köpke AK13

11 Platz Max Schwark AK 13

12 Platz Insa Hülsdonk AK 14

14 Platz Rieke Kliche AK14

16 Platz Paul Höfer AK 13

27 Platz Ben Biesen AK 13

Alle unsere Athleten haben mit ihren Platzierungen ihre super Form unterstrichen, das harte Training von bis zu 6 mal die Woche hat sich ausgezahlt. Die Trainer Leppi Fengels und Werner Emde waren sehr zufrieden.

Zur Deutschen Meisterschaft direkt nach den Sommerferien fährt das 11köpfige Kanuteam mit Vorfreude und dem Wunsch auch dort gute Leistungen zu erzielen.

Offizielle Übergabe des neuen Jugendvierers durch die Volksbank Rhein-Lippe e.G.

Am 27.03.2019 fand die offizielle Übergabe des neuen Flaggschiffs der Jugendmannschaft durch die Aufsichtsrätin Frau Walburga Wüster am Kanu-Club statt.

v. l. Herbert Ickert (KCF) / Walburga Wüster (Volksbank)

Der Kauf des Nelo Bootes (K4 Cinco M SCS) war erst durch eine großzügige Spende der Volksbank Rhein- Lippe ermöglicht worden. Das Boot entspricht in allen Punkten den geltenden Reglements, ist technisch und fertigungsmäßig auf dem neuesten Stand und weist selbstverständlich bei geringem Gewicht eine hohe Festigkeit auf. Dieses Fahrzeug ist damit in jeder Hinsicht als Speerspitze der derzeitigen Technologie auf diesem Sektor anzusehen.

Frau Wüster betonte, dass es ein Anliegen der  Volksbank Rhein-Lippe sei, den Jugendsport zu fördern und sie hofft, dass dieses Hochleistungsfahrzeug der Jugendsportabteilung auch in den kommenden Jahren noch viel Freude bereitet. Es soll ermöglichen, die sportlichen Potenziale noch besser auszunutzen.

Da die Anschaffung eines solchen Fahrzeuges naturgemäß nicht billig ist, war die Spende ein voller Erfolg für die Rennsportabteilung des KCF.

Um den Dank der Jugendlichen zum Ausdruck zu bringen, fand die offizielle Übergabe und Inbetriebnahme des Bootes im Beisein der gesamten Jugendmannschaft des Vereins und deren Trainern statt.

Der Vorstand konnte somit Frau Wüster als Aufsichtsrätin,  Frau Julia Kalwak von der Volksbank Rhein-Lippe e.G. und unser Ehrenmitglied Paul Werbonat (pensionierte Führungskraft der Volksbank) am Bootshaus begrüßen.

Die Jugendlichen platzierten sich voller Stolz und sichtlich erfreut mit ihrem neuen Hochleistung-Gefährt vor der Wanderboothalle und wurden von allen Seiten reichlich fotografiert. Anschließend wurde das Fahrzeug zu Wasser gebracht und von vier jungen Damen der Mannschaft besetzt, die den Anwesenden  vorführten, zu welchen Leistungen das Fahrzeug mit einem eingespielten Team an den Paddeln fähig ist.

Der Rest der Jugendmannschaft ließ es sich nicht nehmen, die anderen Boote ebenfalls zu besetzen und zusammen mit dem neuen Flaggschiff des Vereins eine kleine Formationsfahrt auf dem Kanal durchzuführen. Das Ganze fand bei angenehmen Temperaturen, beleuchtet von der Frühjahrssonne und bei bester Laune aller Anwesenden statt. Der offizielle Teil des Tages ging dann für die Jugendlichen gleich in das tägliche Training über.

Im Anschluss an die offizielle Feier wurde den Sponsoren nochmals im Rahmen eines kleinen Kaffeeplausches vom Vorstand der Dank ausgesprochen.

Wir hoffen, dass dieses neue Boot geeignet ist, dem sportlichen Enthusiasmus der Jugend eine gute und leistungsfähige Plattform zu bieten, damit auch weiterhin der Spaß an dem Sport durch das Erringen von Siegen und Medaillen unterstützt wird.