Offizielle Übergabe des neuen Jugendvierers durch die Volksbank Rhein-Lippe e.G.

Am 27.03.2019 fand die offizielle Übergabe des neuen Flaggschiffs der Jugendmannschaft durch die Aufsichtsrätin Frau Walburga Wüster am Kanu-Club statt.

v. l. Herbert Ickert (KCF) / Walburga Wüster (Volksbank)

Der Kauf des Nelo Bootes (K4 Cinco M SCS) war erst durch eine großzügige Spende der Volksbank Rhein- Lippe ermöglicht worden. Das Boot entspricht in allen Punkten den geltenden Reglements, ist technisch und fertigungsmäßig auf dem neuesten Stand und weist selbstverständlich bei geringem Gewicht eine hohe Festigkeit auf. Dieses Fahrzeug ist damit in jeder Hinsicht als Speerspitze der derzeitigen Technologie auf diesem Sektor anzusehen.

Frau Wüster betonte, dass es ein Anliegen der  Volksbank Rhein-Lippe sei, den Jugendsport zu fördern und sie hofft, dass dieses Hochleistungsfahrzeug der Jugendsportabteilung auch in den kommenden Jahren noch viel Freude bereitet. Es soll ermöglichen, die sportlichen Potenziale noch besser auszunutzen.

Da die Anschaffung eines solchen Fahrzeuges naturgemäß nicht billig ist, war die Spende ein voller Erfolg für die Rennsportabteilung des KCF.

Um den Dank der Jugendlichen zum Ausdruck zu bringen, fand die offizielle Übergabe und Inbetriebnahme des Bootes im Beisein der gesamten Jugendmannschaft des Vereins und deren Trainern statt.

Der Vorstand konnte somit Frau Wüster als Aufsichtsrätin,  Frau Julia Kalwak von der Volksbank Rhein-Lippe e.G. und unser Ehrenmitglied Paul Werbonat (pensionierte Führungskraft der Volksbank) am Bootshaus begrüßen.

Die Jugendlichen platzierten sich voller Stolz und sichtlich erfreut mit ihrem neuen Hochleistung-Gefährt vor der Wanderboothalle und wurden von allen Seiten reichlich fotografiert. Anschließend wurde das Fahrzeug zu Wasser gebracht und von vier jungen Damen der Mannschaft besetzt, die den Anwesenden  vorführten, zu welchen Leistungen das Fahrzeug mit einem eingespielten Team an den Paddeln fähig ist.

Der Rest der Jugendmannschaft ließ es sich nicht nehmen, die anderen Boote ebenfalls zu besetzen und zusammen mit dem neuen Flaggschiff des Vereins eine kleine Formationsfahrt auf dem Kanal durchzuführen. Das Ganze fand bei angenehmen Temperaturen, beleuchtet von der Frühjahrssonne und bei bester Laune aller Anwesenden statt. Der offizielle Teil des Tages ging dann für die Jugendlichen gleich in das tägliche Training über.

Im Anschluss an die offizielle Feier wurde den Sponsoren nochmals im Rahmen eines kleinen Kaffeeplausches vom Vorstand der Dank ausgesprochen.

Wir hoffen, dass dieses neue Boot geeignet ist, dem sportlichen Enthusiasmus der Jugend eine gute und leistungsfähige Plattform zu bieten, damit auch weiterhin der Spaß an dem Sport durch das Erringen von Siegen und Medaillen unterstützt wird.

Gelungener Abschluss

Wiedereinmal bewiesen unsere jungen Kanuten, dass auch schlechtes Wetter sie von ihren Vorhaben nicht abhalten kann.

Am 3. Advent, wo viele schon in besinnlicher Stimmung gemütlich mit ihren Lieben vorm Kamin sitzen, luden unsere Athleten zum Sponsorenpaddeln ein.

Bei Schneefall und Minustemperaturen ging es ab 11 Uhr für unsere ca. 20 Kanuten auf Wasser.

Mit viel Elan und Spaß fuhren unsere Kids Kilometer um Kilometer. Ging es doch um gefahrene Meter, die von Eltern, Großeltern, Freunden und Fans bezahlt werden sollten. So paddelten die Kids teilweise über 2Std und alle zusammen 306 km. Angesteckt von dem Elan der Kids konnte man sogar zwei Erwachsene motivieren mitzumachen. Dieter Schürmann und Florian Wölke mischten sich mit unter die Eifrigen und Florian fuhr 26 km, ganz zum Leidwesen von Werner E., der danach tief in die Tasche greifen musste. Aber nicht nur er, alle Sponsoren zupften ihr Portemonnaie und zur Freude aller Kinder kam eine beachtliche Summe dabei heraus.

Auch die Rahmenbedingungen wurden wieder perfekt organisiert. Die beiden Jugendwartinnen organisierten leckere Suppen, Waffeln wurden gebacken, Punsch und Glühwein hielten von innen warm, es wurden Pavillons aufgebaut, die Musikanlage von Gerd Prinz spielte Weihnachtsmusik und Leppi führte am Mikrofon gekonnt durch die Veranstaltung. Zahlreich Zuschauer trotzten dem Wetter und feuerten unsere Kanuten an.

Damit aber noch nicht genug. Nachdem alle Kids geduscht und verpflegt waren ging es zur kleinen Weihnachtsfeier hoch ins Vereinshaus. Der festlich geschmückte Raum und die wohltuende Wärme ließ so manche Wangen glühen. Alle Kids bekamen von den Jugendwartinnen ein kleines Weihnachtgeschenk und auch die Trainer wurden nicht vergessen.

Und es ging Schlag auf Schlag weiter.

Thomas Reineck, Kanupräsident des Landes NRW, selbst einmal ein erfolgreicher Kanute, kam zu Besuch und brachte uns einen Scheck in Höhe von 3000 Euro mit. Diese Auszeichnung bekam der KCF für besondere Nachwuchsförderung vom Kanuverband NRW. Das machte selbst unseren Vorstand stolz.  Um 17 Uhr ging dieser 3. Adventssonntag langsam zu ende, müde Kinder, stolze Eltern und glückliche Trainer wünschten sich eine schöne Weihnachtzeit.

Wenn alles gut geht wird der Vorstand noch fürs neue Jahr den ersehnten 4er bestellen, damit die tolle Truppe junger Athleten auch im nächsten Jahr wieder mit Eifer und Elan ihre Wettkämpfe bestreiten können.

Wir wünschen allen frohe Weihnachten und einen gesunden Übergang ins Jahr 2019.

Katja Bückmann