Kinderschutz

Das Gütesiegel Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände erhielt auch erneut der KCF.

Die Jugendwartinnen Martina Stauvermann und Christiane Hülsdonk absolvierten im Mai 2021 an 2 Tagen, coronabedingt eine Oblineschulung, den Lehrgang über Kinderschutz und erfüllten die vorgenannten Voraussetzungen und wurden erneut durch die Stadt Voerde mit dem Gütesiegel „Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände“ ausgezeichnet und somit rezertifiziert.

Pressemeldungen über sexuelle Übergriffe, Misshandlungen und andere Gefährdungen von Kindern und Jugendlichen innerhalb von Vereinen, Verbänden und Institutionen beunruhigen immer wieder Eltern und sie stellen sich die Frage, wie Kinder und Jugendliche besser geschützt werden können. Vor diesem Hintergrund haben Voerder Vereine, Verbände und Institutionen (im weiteren Vereine genannt) in Kooperation mit dem städtischen Amt für Schulen, Soziales und Jugend das Gütesiegel „Kinderschutz für Voerder Vereine und Verbände“ entwickelt.

Für den Erhalt des Gütesiegels sind folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

  • Sicherstellung des Tätigkeitsausschlusses einschlägig vorbestrafter Personen im Hinblick auf die Wahrnehmung von Aufgaben innerhalb der Kinder- und Jugendhilfe in Vereinen durch Abschluss einer Vereinbarung gemäß § 72a   „Tätigkeitsausschluss einschlägig vorbestrafter Personen“,
  • Sicherstellung der regelmäßigen Prüfung und Einsichtnahmen von erweiterten Führungszeugnissen beziehungsweise Verpflichtungserklärungen durch Benennung einer Hauptverantwortlichen oder eines Hauptverantwortlichen,
  • Benennung von mindestens einer Vertrauensperson für Fragen des Kinderschutzes und der Sicherstellung der regelmäßigen Schulung dieser Vertrauensperson nach Maßgabe der Stadt Voerde,
  • Förderung der Teilnahme von Trainerinnen und Trainern beziehungsweise Betreuerinnen oder Betreuern an Fortbildungen zu kinderschutzrelevanten Themen,
  • Beachtung des mit der Stadt Voerde abgestimmten Präventionskonzeptes und Mitwirkung an dessen Weiterentwicklung.

Für weitere Informationen innerhalb dieses Themenbereiches stehen Interessierten  fachlich geschulte Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner zur Verfügung, die auf Wunsch auch anonym beraten.

Kontaktperson beim KCF:

Vertrauenspersonen/Jugendwartinnen:

Martina Stauvermann  Telefon: 02855/5938847

Christiane Hülsdonk Telefon: 02855 9369863

 Email: jugendwart@kanuclub-friedrichsfeld.de